• AMIGA-Cocktail

Michael-Peter Jachmann ist am 24. März zu Gast im 638. Kofferradio
Georg Möckel war Musiker und Komponist, aber kein Vielschreiber wie beispielsweise Arndt Bause, und es zog ihn auch nicht in die Öffentlichkeit, obwohl er einige Jahre mit eigenem Orchester (Georg Möckel und seine Solisten, Georg-Möckel-Sextett) auf der Bühne stand und als Begleitformation ins Studio ging. Er war vor allem viele Jahre als Musikredakteur beim Berliner Rundfunk tätig. Dennoch – die Komponierstube Georg Möckels läßt sich als Hitküche bezeichnen, aus der viele Schlagerbonbons stammen. Helga Brauer, Roland Neudert, Hartmut Eichler und vor allem Bärbel Wachholz sind Interpreten neben vielen anderen, denen er Melodien auf den Leib schrieb, die ins Ohr gingen. Dabei erarbeitete er sich auch den Ruf des „Tangokönigs“ der DDR. Denn diesem Tanz blieb er während der gesamten Zeit seines Schaffens treu.
Michael-Peter Jachmann, Inhaber dieser Seite www.bärbel-wachholz.de und ehrenamtlicher Betreiber der Ständigen Bärbel Wachholz-Ausstellung ist am Sonnabend, dem 24. März, zu Gast im 638. Kofferradio von Siggi Trzoß, dem „Hüter des Ostschlagers“, wie er zunehmend genannt wird. In dieser Sendung werden fast alle Melodien vorgestellt, die Georg Möckel für Bärbel Wachholz komponierte. Nur der erste Titel „Ohne deinen Kuß kann ich nicht schlafen geh’n“ (1957) fehlt, er ist nicht mehr erhalten in sendereifer Qualität. Zu hören sein werden „Das wünsch ich mir“ (1958), „Ich steige dir aufs Dach“ (AMIGA-Version 1959 und Radioversion 1963), „Ich tanz den Charleston mit dir“ (1963, mit Armin Kämpf), „Das ist halb so schlimm“, „Einmal wieder Tango mit dir tanzen“, „Am Ende der Nacht“ (alle 1966) und „Ich laß dich nicht mehr aus den Augen“ (1973). Drei dieser Aufnahmen befinden sich übrigens derzeit in der Zehner-Spitzengruppe der Umfrage nach den beliebtesten Bärbel-Wachholz-Liedern „30 aus 211“. Außerdem sind mit Georg-Möckel-Erfolgen in der Sendung zu hören Hartmut Eichler, Roland Neudert, Jenny Petra, Giso Weißbach und Friederike Doreen.
Die bereits erwähnte Umfrage nach den beliebtesten Bärbel Wachholz-Liedern greifen Michael-Peter Jachmann und Siggi Trzoß am Ende der Sendung noch einmal auf. „Ich werde dann den aktuellen Stand nennen und noch auf einige Titel hinweisen, die sich unter den ersten 15 befinden. Dazu erklingen noch einige Wachholz-Hits.“ Das werden sein „Mama“ (1965), „Kleiner Mann“ (1973), „Weil er ein Seemann war“ (1959) und „Das kann ich niemals vergessen“ (1961).
Zu hören ist „Kofferradio“ jeden Sonnabend von 14 bis 15 Uhr auf dem Bürgerradio Alex und ist wie folgt zu erreichen: weltweit im Internet unter www.alex-berlin.de und auch unter www.siggitrzoss.de sowie in Berlin und Umgebung im Radio unter UKW 91,0 kHz sowie im Berliner Kabelnetz unter 92,6. Eine Wiederholung wird ausgestrahlt in der Nacht vom Freitag zum Sonnabend um 23 bis 24 Uhr.

Die 50 Besten

Zum 80. Geburtstag von Bärbel Wachholz am 20. Oktober 2018 erscheint das Doppel-Album "Das Beste - Die 50 beliebtesten Lieder" mit einem umfangreich bebilderten 32-seitigen Booklet.  Das Doppel-Album ist zum Preis von 25 € in unserem Shop erhältlich.

Mit Doppel-DVD

Peter Wieland aktuell

Das neueste Peter Wieland-Album ist am 2. Juli pünktlich zum Schlagerfest in Angermünde erschienen. Für die neuesten Aufnahmen stand der Sänger im März im Studio. Das Album ist zum Preis von 13 € erhältlich. Auf welchem Wege, das erfahren Sie auf der Shop-Seite!