• AMIGA-Cocktail

Das mdr-Fernsehen filmt die Show mit Peter Wieland, Christine Wachholz, Regina Thoss, Dina Straat sowie Andrea und Wilfried Peetz
Der anhaltende Erfolg des Angermünder Schlagerfestes in Erinnerung an die hier geborene Schlagerlegende Bärbel Wachholz hat sich bis zum Mitteldeutschen Rundfunk in Leipzig herumgesprochen – in diesem Jahr schickt das mdr-Fernsehen zum ersten Mal ein Kamerateam, um Aufnahmen bei diesem Shownachmittag zu drehen. Im Fernsehprogramm des mdr wird am 21. Oktober um 20.15 Uhr die 90-minütige Sendung „Legenden – Ein Abend für Bärbel Wachholz“ ausgestrahlt. Am Vortag, am 20. Oktober 2018, wäre die Schlagersängerin 80 Jahre alt geworden.

Kurzfristig konnte die 16 Jahre jüngere Halbschwester von Bärbel Wachholz verpflichtet werden – Christine Wachholz-Siara. 2013 wirkte sie das erste Mal beim Schlagerfest mit, nun kommt sie ein zweites Mal nach Angermünde: „Während sich Bärbel dem Schlager verschrieb, wuchs ich in den 1960er Jahren mit den Beatles und mit Rolling Stones auf“, erzählt Christine. „Aus mir wurde eine richtige Rockerin, eine typische Bandsängerin.“ Schlager waren nie ihre Sache, doch: „Die Verehrung, die viele Menschen bis heute für meine Schwester aufbringen beeindruckt mich sehr. Deshalb singe ich zu besonderen Anlässen auch einige ihrer Erfolgstitel. Das wünschen sich immer wieder viele ihrer Fans, wenn sie hören, daß ich ihre jüngere Schwester bin. So singe ich beim Schlagerfest nicht nur Chicago sondern auch Bärbel Wachholz, zum Beispiel ‚Ich hab’ Musik im Blut‘. Ich freue mich schon sehr auf Sonnabend.“

Das erste Mal wirkt Dina Straat beim Schlagerfest mit. „Musikanten in der Stadt“ – das war einer ihrer großen Hits aus dem Jahre 1974, komponiert von Franz Bartzsch, mit dem sie auch nach der Wende zusammen arbeitete. 1999 landete sie mit „Eine Frau, die Liebe fühlt“ einen großen Erfolg. Am besten paßt vielleicht ihr Ohrwurm „Kräht der Hahn“ (1975) zu Angermünde. Einst errang sie damit beim Schlagerfestival der Ostseeländer den 3. Preis. Auch die sehr berührende Ballade „Versprochen ist versprochen“ wird manchem in Erinnerung sein.

Nicht fehlen darf Peter Wieland, der Alterspräsident unter Deutschlands aktiven Unterhaltungs- und Schlagersängern. Wenige Tage vor seinem 88. Geburtstag wird er als gebürtiger „Fischkopp“ unter anderem an den Bärbel Wachholz-Hit „Weil er ein Seemann war“ erinnern. Auch seine persönliche Erkennungsmelodie „Der alte Wolf“ darf im Programm nicht fehlen. Für einen Mann jenseits der 80 ist selbst einer, der in die 40 kommt ein junger Spund. Aus Sicht junger Menschen aber... Und darum beschwört Peter auch die Tugenden dieser Burschen und singt „Kommt ein Mann in die Vierzig...“
Für Stimmung im Publikum sorgt sie garantiert – Regina Thoss! Sie bringt ihre alten und neuen Hits mit. Seit nunmehr 52 Jahren steht sie auf der Bühne und wartet mit immer wieder neuen Liedern auf. In diesem Jahr unter anderem mit der Neuproduktion des 70er Jahre-Hits „Georgie“ der Gruppe Pussycat.

Durch das Programm führen Andrea & Wilfried Peetz, sie sind auch mit einem eigenen Showteil dabei. Gerade haben sie ein Album mit großen Hits aus der Welt des Films veröffentlicht. Sicherlich wird auch daraus das eine oder andere Lied erklingen.

In der Pause gegen 16 Uhr dreht sich diesmal alles um die Umfrage nach den beliebtesten Bärbel Wachholz-Hits – unter dem Motto „30 aus 211“ können die 30 beliebtesten Bärbel Wachholz-Hits aus 211 Titelvorschlägen ausgewählt werden. Eigentlich kann bis einschließlich 1. Juli kann auf der Internetseite www.bärbel-wachholz.de abgestimmt werden. Da aber nicht alle über einen Internetanschluß verfügen bzw über einen Computer, können diese an Sonnabend-Nachmittag an der Wahl teilnehmen. Gleich neben der Bühne wird ein Stand sein, in dem die Titelliste ausliegt und Abstimmungszettel zum Ausfüllen. Ein Titel muß wenigstens ausgewählt werden, maximal 30. Zu gewinnen sind 3 Bärbel Wachholz-Fernsehbücher mit Doppel-DVD im Wert von jeweils 99 € und 5 CDs „Die 30 beliebtesten Bärbel Wachholz-Hits“, die im Herbst erscheinen wird.

Übrigens: Nur vier Tage später, am Dienstag, dem 3. Juli, wird um 13 Uhr eine neugebaute Straße nach Bärbel Wachholz in Angermünde benannt – am alten Freienwalder Bahndamm im Kreuzungsbereich Friedenstraße/Oderberger Straße. Auch dabei wird das mdr-Fernsehen filmen. Die Angermünder sind herzlich eingeladen, an der Namensbenennung teilzunehmen, so Bürgermeister Frederik Bewer.

Michael-Peter Jachmann

Die 50 Besten

Zum 80. Geburtstag von Bärbel Wachholz am 20. Oktober 2018 erscheint das Doppel-Album "Das Beste - Die 50 beliebtesten Lieder" mit einem umfangreich bebilderten 32-seitigen Booklet.  Das Doppel-Album ist zum Preis von 25 € in unserem Shop erhältlich.

Mit Doppel-DVD

Peter Wieland aktuell

Das neueste Peter Wieland-Album ist am 2. Juli pünktlich zum Schlagerfest in Angermünde erschienen. Für die neuesten Aufnahmen stand der Sänger im März im Studio. Das Album ist zum Preis von 13 € erhältlich. Auf welchem Wege, das erfahren Sie auf der Shop-Seite!